RC Freunde Leipzig! Erlebnisbericht: Brockentour 2016.

Startseite >> Erlebnisberichte >> Brockentour 2016.

Hauptmenü


Bildergalerie


Links zu anderen Seiten

Erlebnisbericht 11.06.2016 Brockentour. Ein Wandertag der anderen Art.

Am 11.06.2016 wurde wieder zu einem unverbindlichen Treffen in Shierke (Harz) von den Gebirgsjägern Hamburg und den Harzer Gipfelstürmern aufgerufen. Die RC-Freunde-Leipzig sind diesen Aufruf gefolgt und in den Harz gefahren um den Gipfel des Brockens gemütlich mit Ihren Crawlern und Scalern zu erklimmen.

Einige Fahrer sind bereits am Freitag, 10.06.2016 angereist. Ich und ein paar andere RC-Freunde aus Leipzig reisten aber erst am Samstag an. Geplant war für das unverbindliche Treffen 09:30 auf der Brockenstraße in Shierke.

Die geplante Stecke sollte einen Aufstieg von insgesamt 4,8 Kilometern haben. Wir haben für uns einen ruhigen und gemütlichen Aufstieg geplant. Pünktlich 09:30 Uhr nach der Aufstellung und dem Gruppenfoto setzte sich die Menge langsam in Bewegung. Schon auf den ersten 500 Metern verteilten sich die Fahrer auf der Strecke unterschiedlich.

Mit dem Wetter hatten wir sehr viel Glück. Es war nicht zu warm und es gab kein Regen. Schon auf den ersten Abschnitten gab viel gutes Gelände zu bewältigen. Die Vielfalt an Fahrzeugen war ein sehr schönes Erlebnis. Viele Wanderer waren von der Vielzahl der Modelle begeistert.

PAUSE!!! Nach dem ersten Abschnitt war erst einmal eine große Pause angesagt. Der Weg nach oben ist noch weit. Möglichkeiten für Pausen gab es auf den Aufstieg sehr viele. Hier hatten wir immer mit anderen RC-Fahrern sehr schöne Gespräche.

Der Aufstieg gestaltete sich weiterhin sehr schön. Hier zeigten sich alle Vorteile im Bereich Scalern und Crawlen. Die Strecke konnte sehr schön in einen Angenehmen Tempo mit ausreichend Pausen bewältigt werden. Auf der Strecke gab es sehr verschieden Untergründe und Hindernisse, die es zu bewältigen galt. Hier lies sich unser Hobby RC-Fahren sehr gut mit der Natur kombinieren.

Der letzte Abschnitt, wurde noch einmal sehr anspruchsvoll. Dieser war für uns nur mit ausreichend Pausen und gut eingeteilter Kraft zu bewältigen.

Jetzt heißt es, noch die letzte Strecke auf Asphalt zurückzulegen.
Mit einer kleinen Unterbrechung (ja auch RC-Cars müssen am Bahnübergang warten), sahen wir unser Ziel bereits.



Hier ein wunderschönes Video von AK63. Last Euch inspirieren.





Wir haben es geschafft.

Ich glaube, wir sind fast die letzten RC-Fahrer, die oben angekommen sind. 5 Stunden haben wir für 4,8 Kilometer gebraucht und es hat sich gelohnt. Als wir oben waren, hatten wir das große Glück, das wir einen wunderbaren Ausblick hatten. Es sah zwar nach Regen aus, aber die Sicht war gut.

Zurück wird definitiv der Zug genommen!

Ein sehr schöner Tag!

Bis zum nächsten Jahr!

2008 Copyright© by www.rc-freunde-leipzig.de

Das Kopieren von Bildern und Texten dieser Seite ist nicht gestattet.

Alle Grafiken, Bilder, Markennamen, Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum Ihrer rechtmässigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.